Über Mich

Pixs.de ist Georg Meyer und die Zusammenfassung meiner beruflichen Tätigkeit als selbstständiger Mediengestalter.  Meine Tätigkeit beschränkt sich auf das Entwerfen und Bauen von Internetseiten und den zugehörigen Content Management Systemen. Pixs.de ist keine große Firma sondern lediglich das Label unter dem ich meine Arbeit präsentiere. Der Entwurf und die Gestaltung von Layouts ist ein wichtiger, aber nicht der wichtigste Bestandteil meiner Arbeit. Zur Programmierung in PHP, Javascript und CSS gehört ebenso das inzwischen recht umfangreiche Gebiet der Suchmaschinenoptimierung (SEO).

Im Rahmen meiner nunmehr fast 18 jährigen Berufserfahrung hat sich mein Aufgabenbereich um die Felder Film, Foto Compositing und Filmschnitt erweitert.

Die hier gezeigten Arbeiten sind ein Ausschnitt meiner Referenzen. Der weitaus größte Teil wurde als Subunternehmer für befreundete Agenturen erstellt und kann hier leider nicht gezeigt werden.

Sollten Sie Fragen zu meiner Tätigkeit haben, so stehe ich gerne zur Verfügung. mg(at)pixs.de

Georg Meyer, März 2019


Der Wim Wenders Baum

Man mag das hartnäckig nennen , oder auch manisch. Etwas merkwürdig ist das schon. Seit Jahren mache ich vom Baum hinter dem Garten Fotos. Hab auch schon mal einen Film über diesen Baum gemacht und er ist ja sogar tatsächlich zu etwas Berühmtheit gekommen als Wim Wenders anhand des Baumes eine Schlüsselszene im Film „Palermo Shooting“ machte.

Man kann also sagen, dass ich den Baum einfach sehr mag. Deswegen mache ich regelmäßig ein Foto von ihm. Die Idee ist nicht neu. Schon der Tabakhändler Auggie Wren im Film „Smoke“ machte seit Jahren ein Foto von seiner Kreuzung, um die kleinen Änderungen zu zeigen, die das Leben in seiner Strasse hinterlassen hat. Ähnlich geht es mir mit dem Baum. 2014 hat der Sturm Ela ihm böse mitgespielt und es war nicht klar ob er das schaffen würde. Einige seiner Kollegen hat es dann auch erwischt. Inzwischen hat er aber wieder sehr gute Äste und das Jahr ohne Blätter nach dem Sturm hat ihm nicht geschadet.

- Nachtrag September 2017: Jetzt sind, durch die Möglichkeiten der neuen Serverkapazität, die Bilder in chronologischer Reihenfolge. Das erste Bild zeigt den Baum aufgenommen durch meinen Vater in der 80er Jahren. Das zweite Bild, ebenfalls 80er, etwas später, im Vordergrund meine noch jüngere Mutter. Das dritte Bild muss das Bild aus dem jahr 2008  sein. Wohl der Anfang der Serie. Danach sieht man das Auf und Ab des Baumes im Wechsel der Jahreszeiten. Interessant ist die Reihe aus dem jahr 2014, nach dem Sturm Ela. Man sieht erst die Zerstörung, fehlende Äste und dann wie sich der Baum langsam wieder erholt.