Mobiles Internet VS stationäres Internet

Das Jahr 2015 war das erste Jahr in dem der mobile Medienkonsum größer wurde als der Stationärere- oder auch Desktop - Konsum. Dies bedeutet defacto, dass das mobile Internet nicht mehr existiert und viel mehr im stationären Internet aufgegangen ist. Oder ungekehrt ?

Im September 2006 launchte Apple das erste iPhone, was zu einer Revolutionierung des mobilen Datenkonsums führte. Keine abgespeckt „WAP“ Version des Internets sondern „The Real Internet“ fand ab sofort auf den Smartphones Weltweit statt.

Das Allzeit und jetzt auch überall verfügbare Internet ändert auch die Erwartung des Konsumenten bezüglich der aufgerufenen Webseiten. Webseiten müssen schnell und gut navigierbar auf dem Handy geladen werden. Der User wartet nicht mehr.

Mary Meeker, führende Analystin des Wall Street Magazines, und bei Forbes als Nummer 77 unter den mächtigsten Frauen der Welt gelistet hat hierzu einige sehr interessante Statements:

Norway